Technische Hilfeleistung

Technische Hilfeleistung

Einsatz 44

Einsatz-Art: T3 – Technische Hilfeleistung
Datum: 4. März 2019, 18:05 Uhr
Alarmierte Kräfte:
Fahrzeuge: KdoW, DL(A)K, RW2, GWT, MTW-1, FwA HR


Einsatzbericht:

Zahlreiche Einsätze in den vergangenen Tagen

Weingarten (fbo) Sturmtief Bennet zeigte sich am Fasnetsmontag auch in Weingarten kräftig, so mussten den gesamten Tag über Einsätze abgearbeitet werden. Aber auch in den darauffolgenden Tagen, galt es einige Einsätze abzuarbeiten.

Bereits um 12.15 Uhr musste die Feuerwehr Weingarten am Fasnetsmontag zum ersten Einsatz ausrücken. Beim
aufgestellten Narrenbaum auf dem Münsterplatz drohte durch den starken Wind der gesamte Baum umzufliegen. Der Münsterplatz wurde deshalb abgesperrt und über die Drehleiter die Spitze des Baumes gekappt.

Danach wurde die Feuerwehr zu weiteren, vom Sturmtief „Bennet“ verursachten, Einsätzen alarmiert. So löste sich in an der Gebersteig ein Foliendach von 50 m2 auf einem Gebäude. Durch die starken Windböen war die Gefahr von herabfallenden Teilen gegeben, sowie Beschädigung von gelagerten Sachwerten im inneren durch eindringende Nässe. Die Höhenrettungsgruppe Feuerwehr Weingarten befestigte ein neues Foliendach behelfsmäßig. Während der Einsatzmaßnahmen an der Gebersteig gab es eine weitere Alarmierung zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst. Eine hilflose Person in einer Wohnung, weshalb die Türe zerstörungsfrei geöffnet und Tragehilfe für den Rettungsdienst geleistet wurde. Danach musste an der Kreuzung Abt-Hyller-Straße/Promenade Absicherungsmaßnahmen für eine umgeworfene Straßenlaterne durchgeführt werden.

Nach dem durchgezogenen Sturmtief war am Dienstagabend auf dem Münsterplatz noch eine Brandsicherheitswache beim Fasnetsverbrennen der Plätzlerzunft vor Ort. Am drauffolgenden Mittwoch wurden die Einsatzkräfte noch zu einer weiteren Türöffnung alarmiert. Auch hier befand sich die hilflose Person in einer Wohnung, die Türe wurde zerstörungsfrei geöffnet. Eine Brandmeldeanlage im Krankenhaus 14 Nothelfer, sowie zwei durch Brandstiftung verursachten Mülleimerbränden mussten im weiteren Tagesverlauf abgearbeitet werden.

Am Donnerstagmorgen um 6.12 Uhr wurde die Drehleiter nach Waldburg alarmiert. Durch den starken Wind wurden Äste in eine Stromleitung gedrückt, dadurch glühte und spritzte es Funken an der Leitung. Nach einer Erkundung der Lage wurden die weiteren Maßnahmen an den Netzbetreiber übergeben. Um 10.16 Uhr dann eine weitere Anforderung durch den Rettungsdienst. Aufgrund eines medizinischen Notfalls musste eine Person mittels Drehleiter patientenschonend aus dem 4. Obergeschoss auf die Flurebene transportiert werden. Insgesamt musste die Feuerwehr Weingarten über die Fasnetszeit und den darauffolgenden Tagen zu 11 Einsätzen ausrücken.

Weitere Kräfte im Einsatz: